Waldlernpfad

Attraktiver Rundwanderweg

Beim Waldlernpfad Wägital handelt es sich um einen attraktiven Rundwanderweg, der über die Gebiete Schweig, Ruostel, oberer Tritt, Sehrhalten, Dorf Innerthal, Staumauer und Stockerli führt. Der interessierte Besucher trifft dabei auf acht sogenannte Erfahrungsorte, die mittels speziellen Holzinstallationen einen Zugang zu einem spezifischen Aspekt schaffen. Durch Themen wie Steinschlag, Lawinen oder Hochwasser/Murgang werden dem Besucher die Schutzfunktionen des Waldes nähergebracht. Während es sich bei den Erfahrungsorten um teils massive Holzkonstruktionen handelt, bei denen man auch selber aktiv werden muss, stösst man bei den fünf ergänzenden Anschauungsorten auf kleine Standorte, an denen spezielle Wägitaler Naturgegebenheiten vorgestellt werden. Eine übersichtliche und aufwändig gestaltete Pfadbroschüre dient schliesslich dazu, die einzelnen Stationen vorzustellen und den Besucher auf seinem Weg durchs Wägital zu begleiten.


Gesamtheitliches Projekt

Der im Wägital errichtete Waldlernpfad ist neben den sieben bereits bestehenden Pfaden in der ganzen Schweiz nun der letzte seiner Art. Alle acht Lernpfade basieren auf dem Projekt "Schutz.Wald.Mensch.Lernpfade" - einem Zusammenschluss privater Versicherungen im Bereich der Elementarschäden. Finanziell wird die Erstellung des Lernpfads vom Kanton Schwyz und dem Projekt der Elementarversicherer getragen. Für den ordentlichen Unterhalt ist der Verkehrsverein Wägital verantwortlich (siehe Sponsoren).

 

Erfolgreiche Vorbereitungsarbeiten

Unter der Leitung von Adrian Oberlin als Vertreter des Verkehrsvereins Wägital hat eine eigens zusammengestellte Projektgruppe die entsprechenden Vorbereitungsarbeiten bereits anfangs 2006 an die Hand genommen. Nach dem Abschluss der Verträge mit den Grundeigentümern und diversen Planungen stand vor allem die Absicherung der beträchtlichen Unterhaltskosten im Zentrum. Nach der Sicherheitsabnahme durch das Bundesamt für Umwelt findet am Samstag, 16. Juni 2007, in der Aubrighalle in Vorderthal schliesslich die öffentliche Eröffnungsfeier statt, zu der sämtliche Interessierte, speziell aber die Wägitaler Bevölkerung herzlich eingeladen sein wird.

 

Attraktion für unsere Gegend

Der Rundwanderweg liegt an einer ausgezeichneten und einmaligen Lage und ist relativ mühelos begehbar, wobei man sich auch problemlos nur Teilabschnitte vornehmen kann. Die einzelnen Installationen sind imposant und interessant gestaltet, so dass es dem Besucher nie langweilig wird. Entlang der Route befinden sich mehrere Picknickplätze, die eine einladende Ausruhmöglichkeit bieten. Da der Waldlernpfad mit insgesamt vier Postautohaltestellen auch optimal erschlossen ist, bietet er der gesamten Region eine zusätzliche Attraktion für Einheimische und Touristen, für Jung und Alt, für Private und natürlich für Schulklassen.